Alina George

                                                                      

       Malerei , Zeichnung, Gedichte

                                                                                                               

 

 

 

Das äußere Gehaben von Menschen ist so vieldeutig, dass man sich nur geben muss wie man ist, um völlig unerkannt und verborgen zu leben.

Elias Canetti 

 

 

 

Vogelkostüm - ein Traum 

 

Scheinbar beglückt im Vogelkostüm,

gar nichts bemerkt, keinen Wert.

Sich ständig mit falscher Freiheit rühmen,

der Kopf ist so voll und dennoch entleert.

 

Scheinbar beschönt im Vogelkostüm,

gar nichts bekommen, nur genommen.

Sich dauernd um noch mehr bemühen,

das Bild ist zwar klar, doch die Sinne verschwommen.

 

Dieses Kostüm will man unbedingt,

gibt alles dafür,

solang´ man sich entsinnt.

Doch was hast du was dir wirklich gehört?

Es ist nicht mehr gut, es stört.

 

Beglückt scheint die Welt durch Scheinbarkeit,

so Vogelfrei, wie heißt deine Freiheit?

Man könnte meinen frei sind wir dann,

wenn wir nichts mehr wollen,

kein Vogelkostüm,

Vögel sind verschollen.

 

Beschönt scheint ein Mensch durch Scheinbarkeit,

So Vogelfrei, brauchst du trotzdem Mitleid?

Man könnte meinen Glück haben wir dann,

wenn wir alles verlieren.

Gib´ deinen Vogel ab, dann kannst du fliegen.